Eure Schiedsrichtergruppe für die Region Ammersee und Fürstenfeldbruck
13 neue Schiedsrichter am Start
Die Absolventen des Neulingskurses 2018 der SRG Ammersee-FFB mit Lehrwart Wolfgang Klotz und SRG Obmann Christian Erdle. hinten v.l.n.r: Obmann Christian Erdle, Andy Hasselmann ( SC Schöngeising ), Nurullah Atalar ( TSV F'bruck-West ), Denny Rosic ( FC Aich ), Philipp Preller ( FC Landsberied ), Thomas Lutz ( FC Emmering ), Luca Friederich ( FC Emmering ), Lehrwart Wolfgang Klotz vorne v.l.n.r.: Fabian Avancini ( FC Eichenau ), Samuel Schötz ( FC Eichenau ), Dominik Liebenwein ( FC Eichenau ), Marco Dzwonik ( VfL Kaufering ), Lev Kholodkov ( GW Gröbenzell ), Benjamin Stumbaum ( SC Maisach ) Es feht Christoph Urban ( TSV Alling ), der am Tag der Prüfung nicht anwesend sein konnte (er schrieb die Prüfung erfolgreich nach) Schiri-Karriere kann beginnen Sämtliche Teilnehmer des Neulingskurses der Schiedsrichtergruppe (SRG) Ammersee-FFB haben die Prüfung des Bayerischen Fußball-Verbandes bestanden und können nun ihre Laufbahn als Unparteiische starten. Die überwiegend jungen Teilnehmer kommen aus den Landkreisen Fürstenfeldbruck und Landsberg am Lech. „Das gute Ergebnis mit teilweise hohen Punktzahlen in der 30 Fragen umfassenden Abschlussprüfung zeigt, dass sich unsere Kandidaten richtig reingehängt haben“, resümiert Lehrwart Wolfgang Klotz. Sein Konzept, nicht nur trockene Theorie vorzutragen, sondern durch die Einbindung höherklassig pfeifender Referees der SRG echte Praxis einzubringen, kam bei den Teilnehmern gut an. „In den Fragerunden mit unseren Landesliga-Schiedsrichtern wurde deutlich, wie weit man als Schiedsrichter kommen kann und welche Voraussetzungen dafür nötig sind“, ergänzt SRG Obmann Christian Erdle. Die Führungsriege der SRG wird sich nun um die Betreuung der Jung-Schiris kümmern, die gerade in den Anfangsmonaten sehr wichtig ist. Parallel muss man sich aber auch Gedanken machen über eine verstärkte Nachwuchswerbung. „Wir brauchen hier insbesondere eine stärkere Unterstützung der Vereine“, so Erdle, „das zahlt sich letzten Endes auch für Clubs aus, wenn sie selbst Schiedsrichter für den Verband abstellen.“ Die SRG Ammersee-FFB wird in diesem Jahr das Thema Nachwuchswerbung in den Vordergrund der Aktivitäten rücken und dazu auch neue Ideen entwickeln. Erster Pflichtabend für alle ist am Freitag 22.02.2019 ab 19:30 h im Gasthof Hartl (Türkenfeld), Thema u.a. Wahl eine Vertrauensschiedsrichters. Foto: Ludger Egen-Gödde
Eure Schiedrichtergruppe für die Region Ammersee und Fürstenfeldbruck Eure Schiedrichtergruppe für die Region Ammersee und Fürstenfeldbruck Eure Schiedrichtergruppe für die Region Ammersee und Fürstenfeldbruck Eure Schiedsrichtergruppe für die Region Ammersee und Fürstenfeldbruck HOME TERMINE WIR ÜBER UNS LEHRSTAB FAIR TROTZ EMOTION WER PFEIFT WO? WAS WAR... KONTAKT Pressearbeit  Falls Sie Fragen an die Schiedsrichtergruppe  haben, die sich um das Gruppenwesen oder  die "Aktion Fair trotz Emotion" drehen,  kontaktieren Sie uns bitte über die  E-Mail Adresse:   Pressestelle@SRG-Ammersee-FFB.de Einteilungen  Für alle Fragen bezüglich der  Einteilungen und Spielansetzungen  sowie Spielbesetzungen in  unserem Zuständigkeitsbereich,  wenden Sie sich bitte an die  E-Mail Adresse:  Einteiler@SRG-Ammersee-FFB.de  UNTERSTÜTZE UNS!  Die Schiedsrichtergruppe Ammersee-FFB freut sich jederzeit über neue Schiedsrichter oder Spenden aller Art. Nur durch Ihre Hilfe können wir weiterhin den Standard halten alle  Spiele bis zur D-Jugend (ausgenommen  D-Jugend-Gruppe) jede Woche mit ausgebildeten Referees zu besetzen.   DIE SRG  Die Schiedsrichtergruppe  Ammersee-FFB ist eine Organisation unter dem Schirm  des Bayerischen Fußball Verbands (BFV) unter dem  Dachverband des Deutsche Fußball Bundes. IMPRESSUM  Christian Erdle  (Gruppenschiedsrichter-Obmann) +49 (0) 8141 95256 kontakt@srg-ammersee-ffb.de  SRG-Ammersee Impressum